Rathaus informiert / Aktuelles: Gemeinde Hildrizhausen

Seitenbereiche

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Herzlich Willkommen in der Gemeinde Hildrizhausen
Rathaus informiert / Aktuelles

Hauptbereich

Informationen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie

Autor: Herr Reza
Artikel vom 20.03.2020

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

die Lageentwicklung bezüglich der Verbreitung des Corona-Virus ist in den vergangenen Tagen sehr dynamisch gewesen und hat eine deutliche Verschärfung mit sich gebracht. Es ist völlig klar: die aktuelle Situation muss sehr ernst genommen werden.

Unser aller oberstes Ziel insbesondere zum Schutz der älteren Bevölkerung und von Menschen mit Vorerkrankungen muss es sein, möglichst viele Infektionsketten zu unterbrechen und damit die Ausbreitung des Corona-Virus zu verlangsamen. Jede und jeder kann dazu seinen ganz persönlichen Beitrag leisten, mit Vernunft sowie mit rücksichtsvollem sowie umsichtigem Verhalten. Darum möchte ich Sie alle von Herzen bitten!

Dies hatte zur Folge, dass wir in den vergangenen Tagen - neben den Regelungen, Empfehlungen sowie Verordnungen des Bundes und des Landes - auch auf kommunaler Ebene verschiedene, teils auch einschneidende, Entscheidungen treffen mussten. Dies wird sicherlich ebenso in der kommenden Zeit der Fall sein, was uns alle sehr fordern und sicher nicht einfach zu bewältigen sein wird.

Da das Nachrichtenblatt mit seiner wöchentlichen Erscheinungsweise zur Kommunikation in der aktuellen Situation nicht geeignet ist, werden wir alle notwendigen Informationen jeweils zeitnah auf unserer Homepage (www.hildrizhausen.de) veröffentlichen. Zudem haben wir einen Facebook-Account (Bürgermeisteramt Hildrizhausen) eingerichtet, der voraussichtlich in den kommenden Tagen online gehen wird und ebenfalls alle Informationen enthält. Ich möchte Sie daher bitten, diese Medien zu nutzen, die dort veröffentlichten Informationen jeweils auch weiterzuverbreiten und zudem Ihre Mitmenschen darauf hinzuweisen, sich selbst regelmäßig auf der Homepage der Gemeinde und über unseren Facebook-Account die entsprechenden Informationen zu besorgen. Darüber hinaus werden wir auch versuchen, die Informationen an verschiedenen Stellen im Ort auszuhängen.

Zudem haben wir entschieden, dass das Rathaus seit Montag nur nach vorheriger Terminabsprache (telefonisch unter 07034/9387-0 oder per Mail direkt bei der betreffenden Kollegin bzw. beim betreffenden Kollegen) aufgesucht werden darf. Dies gilt ausschließlich für dringende Erledigungen, die nicht aufgeschoben werden können. Diese Maßnahme ist vor allem notwendig, damit die Gemeindeverwaltung und der eingerichtete Krisenstab arbeitsfähig bleiben.

Ebenso haben wir die Regelung getroffen, dass sämtliche öffentliche Gebäude und Räumlichkeiten (Schönbuchhalle, Schönbuchsaal, Bürgersaal, Altes Forsthaus, Altes Rathaus usw.) seit Montag und bis auf weiteres nicht mehr genutzt werden dürfen. Am Mittwoch wurden darüber hinaus die Spielplätze und Sportanlagen gesperrt, da deren Betrieb untersagt ist. Dadurch soll insbesondere erreicht werden, dass die sozialen Kontakte auf ein unbedingt notwendiges Minimum im engen Familienkreis reduziert werden.

Daneben gilt es, die sogenannte kritische Infrastruktur auch auf kommunaler Ebene aufrechtzuerhalten. Hierzu zählen unter anderem die Wasserversorgung, die Kläranlage, die Feuerwehr, das DRK und das Rathaus. Absprachen hierzu fanden bereits statt und werden laufend durchgeführt.

Die Landesregierung hat eine Verordnung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Virus SARS-Cov-2 (Corona-Verordnung - CoronaVO) erlassen. Diese ist in vollem Umfang in diesem Nachrichtenblatt abgedruckt und deren Einhaltung ist unabdingbar!

Dies sind sicherlich ungewöhnliche Zeiten, die uns allen sehr viel abverlangen. Ich kann Ihnen jedoch versichern, dass wir seitens der Gemeinde unser Möglichstes tun werden, um Sie hierbei zu unterstützen, damit die aktuelle Situation gemeinsam bewältigt und größerer Schaden abgewendet werden kann. Von entscheidender Wichtigkeit dabei ist meines Erachtens, dass wir uns gegenseitig vertrauen, den Empfehlungen der Behörden strikt folgen, die ältere Bevölkerung und die Menschen mit Vorerkrankungen schützen sowie uns insgesamt solidarisch zueinander zeigen. Überlegen Sie also bitte genau, welche direkten Kontakte tatsächlich unbedingt notwendig sind und reduzieren Sie diese auf den engen Familienkreis!

Ich bin überzeugt davon, dass wir mit der Dorfgemeinschaft Hildrizhausen eine wirklich gute Basis mit Blick auf die kommenden Wochen haben - eine Gemeinschaft, die sich gegenseitig hilft und sich im übertragenen Sinne unter die Arme greift sowie füreinander einsteht. Ein sehr gutes Beispiel hierfür ist die Initiative „Hildrizhausen hilft“, die von den Beteiligten innerhalb kürzester Zeit gemeinsam initiiert wurde und schon sehr viele Mitstreiterinnen und Mitstreiter gefunden hat. Alle notwendigen Informationen hierzu sind ebenfalls in diesem Nachrichtenblatt abgedruckt.

Abschließend appelliere ich deshalb nochmals eindringlich an uns alle: lassen Sie uns jetzt alle behördlichen Anordnungen und Empfehlungen strikt einhalten und auf genau dieser Basis Solidarität untereinander zeigen - herzlichen Dank!

 „Ihr

Matthias Schöck“                                                            

Bürgermeister