Seite drucken
Gemeinde Hildrizhausen (Druckversion)

Gutscheinkarte für die InhaberInnen der JugendleiterCard (JuLeiCa)

Das Engagement Ehrenamtlicher, welches eine wichtige Voraussetzung für eine funktionierende Jugendarbeit in der Gemeinde darstellt, möchte die Gemeinde Hildrizhausen weiterhin unterstützen und fördern. Wenn Sie aktiv als JugendleiterIn in einem Hildrizhausener Verein oder einer anderer Organisation tätig sind und InhaberIn der JugendleiterCard bzw. des alten Jugendleiterausweises sind, dann können Sie jetzt bei der Gemeindeverwaltung eine Gutscheinkarte im Wert von 30,- € beantragen. Diese können Sie zum Beispiel für den Eintritt zum Freibad, im Jugendtreff „Konzäppt“ oder bei vielen Veranstaltungen in Hildrizhausen einlösen.

Die Gutscheinkarte können JugendleiterInnen erhalten,

  • die eine JugendleiterInnen-Ausbildung erfolgreich abgeschlossen haben und im Besitz der JugendleiterCard sind,
  • die aktiv und regelmäßig in der Jugendarbeit tätig sind (zum Beispiel bei der Betreuung von Jugendgruppen, gewählte Funktion in der Vereins- oder in der offenen Jugendarbeit, etc.) und
  • die in Hildrizhausen wohnen oder in Hildrizhausen in der Jugendarbeit tätig sind.

Die Gutscheinkarte kann im Rathaus im Hauptamt oder im Jugendreferat bei Herrn Sommer beantragt werden. Zur Antragstellung sollten eine Bestätigung über die ausgeübte Tätigkeit und die JugendleiterCard mitgebracht werden. Die Wertmarken sind jeweils ein Kalenderjahr lang und nur gemeinsam mit der Gutscheinkarte gültig. Die Vergünstigungen werden durch Einlösen der Wertmarken direkt gewährt. Die Gutscheinkarte und die Wertmarken sind nicht übertragbar. Die Gutscheinkarte und die Wertmarken sind bei Wegfall der Berechtigung unaufgefordert an die Gemeindeverwaltung Hildrizhausen zurückzugeben. Bei missbräuchlicher Verwendung kann die Gutscheinkarte entzogen werden.

Weitere Auskünfte erteilt das Jugendreferat.

Abschlussbericht über die Jugendleiterausbildung (JuLeiCa) 2019

18 junge und engagierte Jugendliche und junge Erwachsene aus den
Vereinen auf der Schönbuchlichtung haben erfolgreich die Jugendleiterausbildung (JuLeiCa) 2019 absolviert!!!

„Wir wollen junge Menschen „Vor Ort“ fit für Ihre Vereine machen!“ Das schreiben sich die Waldhaus Jugendreferate auf der Schönbuchbuchlichtung seit mehr als 25 Jahre auf Ihre Fahnen…

Die Ausbildung zum/zur „JugendleiterIn“ ist immer in mindestens zwei Wochenenden aufgeteilt (ein Pflicht- und ein oder zwei Wahlwochenenden).

Im März dieses Jahres trafen sich dann auch 16 „NeueinsteigerInnen“ zum dreitägigen Pflichtwochenende. An diesem Wochenende werden hauptsächlich gesetzliche Grundlagen wie Aufsichtspflicht, Jugendschutz usw. geschult. Aber da die JuLeiCa-Ausbildung auf der Schönbuchlichtung immer auch Wert auf möglichst  viele praktische Ausbildungsteile legt, waren für die Leiterinnen dieses Wochenendes  Mahendra Scharf (Jugendreferat Weil im Schönbuch) und Dagmar Radler (Jugendreferat Holzgerlingen) schon an diesem Wochenende auch viele  praktische Übungen und Spiele im Fokus, so dass auch schon im Pflichtmodul der Spaß nicht zu kurz kam.

Ende Juni war dann das zweitägige Wahlwochenende mit den Schwerpunkten „Gruppenpädagogik, Spielepädagogik, Konfliktmanagement und erlebnispädagogische Abenteuer-und Kooperationsübungen an der Reihe. Auf Grund der Themen naturgemäß sehr praxisorientiert, führten die Jugendreferentin Simone Blech (Jugendreferat Weil im Schönbuch) und Jugendreferent Harry Sommer (Jugendreferat Hildrizhausen und Altdorf ) mit kleinen „theoretischen Inputs“ immer eine kleinen „Wissens-Background“ ein, um dann  in vielen praktischen Übungen und Spielen Erlerntes auch anzuwenden. Bei gefühlt 40 Grad meisterten die 18 hoch motivierten jungen Menschen das komplette Programm bravourös. Zu den 16 Jugendlichen vom Pflichtwochenende kamen noch zwei junge Menschen dazu, die schon eine JuLeiCa besitzen und eine Auffrischung brauchten (alle drei Jahre muss die JuLeiCa „aufgefrischt“ d.h. verlängert werden).

Nach dem Absolvieren eines 1-Hilfe Kurses können dann alle Teilnehmerinnen ihre wohl verdiente JuLeiCa in Empfang nehmen!

Es ist immer wieder schön zu sehen, dass es viele viele junge Menschen gibt, die bereit sind, sich für Vereine bzw. andere Menschen einzubringen!

Auf ein Neues in 2020!

(Zur Info: Die Waldhaus-Jugendreferate auf der Schönbuchlichtung führen jedes Jahr eine JuLeiCa-Ausbildung auf der Schönbuchlichtung, also „Vor Ort“ durch. Wer Interesse hat, die lehrreiche, interessante und ebenso spaßige Ausbildung zu absolvieren, sollte immer zum Jahreswechsel die Flyer zur Schulung und die Nachrichtenblätter beachten!)

http://www.hildrizhausen.de/index.php?id=148