Rathaus informiert / Aktuelles: Gemeinde Hildrizhausen

Seitenbereiche

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Herzlich Willkommen in der Gemeinde Hildrizhausen
Rathaus informiert / Aktuelles

Hauptbereich

Aussetzung der Beiträge bzw. Gebühren für die Kinder- und Schülerbetreuung auch für den Monat Mai

Autor: Herr Reza
Artikel vom 23.04.2020

Seit Dienstag, den 17. März 2020 findet aufgrund der Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg (mit Ausnahme einer Notbetreuung) bekanntlich kein Schulunterricht und keine Betreuung in den Kinderkrippen, in den Kindergärten sowie im Rahmen der kommunalen Tagespflege für kleine Kinder des Landkreises Böblingen (TAKKI) statt. Ebenso findet keine Schülerbetreuung an der Schönbuchschule statt. Konkret handelt es sich dabei um die Kernzeitbetreuung, die Hausaufgabenbetreuung und die Nachmittagsbetreuung.

Viele Familien bewegt daher nach wie vor das Thema der Beiträge bzw. Gebühren für diese Angebote.

Daher wurde - wie dies bereits bei den Gebühren für den Monat April der Fall war - unter den Kommunen des Landkreises Böblingen eine Empfehlung abgesprochen, denen sich die Gemeindeverwaltung für ihre Einrichtungen und Angebote anschließt.

Demnach werden die genannten Beiträge bzw. Gebühren auch für den Mai 2020 zunächst ausgesetzt und über die mögliche Erhebung zu einem späteren Zeitpunkt entschieden. Die diesbezüglichen Abbuchungen für den Monat Mai werden also nicht vorgenommen.

Damit möchten wir Eltern in dieser für manche auch finanziell schwierigen Zeit ein wenig unterstützen.

Wir hoffen, dass zeitnah zwischen den kommunalen Spitzenverbänden und dem Land eine endgültige Lösung in Bezug auf einen Kostenausgleich für die Kommunen gefunden wird.

Über die weiteren Entwicklungen werden wir Sie über das Nachrichtenblatt und die Homepage informieren.

Nachdem infolge der aktuellen Situation auch weiterhin kein Mittagessen bestellt werden kann und insofern auch keine Gebühren anfallen, sind hierzu keine Regelungen zu treffen.